Welchen Port verwendet DHCP?

DHCP verwendet das zustandslose Dienstprotokoll UDP (User Datagram Protocol) und benutzt 2 UDP-Ports: 67 und 68. Dabei ist Port 67 für einen DHCP-Client relevant (Zielport eines Servers), und Port 68 ist für einen DHCP-Server wichtig (Zielport eines Clients). Als DHCP arbeitet auf dem Application Layer und funktioniert daher immer nur innerhalb eines Netzwerkes.

Es besteht die Möglichkeit über DHCP Optionen (66 oder 150) VoIP Telefonen die Adresse spezifischer Konfigurationen bis hin zur Firmware mitzuteilen. Diese Methode wird vor allem von proprietären Anbietern eingesetzt, die damit die Hersteller-Firmware der Telefone überschreiben und diese fix an sich binden.

 

Diese Information war noch nicht das wonach Sie gesucht haben?

Nehmen Sie gerne Kontakt zu unseren Experten auf:

 

Virtuelle Telefonanlagen, Call Tracking, Rufnummern und Top-Service

Kontaktieren Sie jetzt unsere ITK-Experten:

Montag bis Freitag: 8 bis 18 Uhr

Platzl 2 // 80331 München // Deutschland

Jetzt Kontakt anfordern: